Was ist Vollspektrum-Tageslicht?

Die ursprüngliche Idee von Vollspektrumlicht reicht weit über 50 Jahre zurück: Im frühen 20. Jahrhundert hatte die US Navy aktiv nach Möglichkeiten geforscht, typische Erkrankungen auf U-Booten, die zu durch wenig Tageslicht hervorgerufen werden, zu vermeiden.

Schließlich war es die NASA, die eine Lösung für das Problem fand, indem sie die ersten mit UV-Licht versetzten Tageslicht-Leuchtstofflampen produzierte. Diese halfen der Besatzung auch ohne Zugang zu echtem Tageslicht unter Wasser gesund und fit zu bleiben.

Darüber hinaus war es in den 1950er Jahren ein gewisser Dr. John Ott, der sich mit Vollspektrumlicht einen Namen machte als er nach einem Weg suchte, das Wachstum von Pflanzen für eine Fernsehproduktion in Form von Zeitrafferaufnahmen aufzuzeichnen. Da die Aufnahmen innen stattfanden, wollten die Pflanzen aber einfach nicht so recht wachsen. Dank einer neuen Generation von vollspektralen Leuchtmitteln jedoch, konnte das Pflanzenwachstum angeregt werden.

Vollspektrumleuchtmittel wurden damals als sehr teuer empfunden, da sie lediglich für bestimmte Zwecke eingesetzt wurden und nur wenige konnten oder wollten sie sich leisten. Heutzutage jedoch hat sich das Bewusstsein vieler Menschen hierzu gewandelt.

Wie viele andere Dinge gibt es, die einen so großen Einfluss auf das Leben eines Menschen haben können, wie der einfache Wechsel von ein paar Lampen zuhause oder im Büro?


Spektren analysieren – den Viva-Lite® Vorteil entdecken

Wortwörtlich übersetzt bedeutet Vollspektrumlicht „das gesamte Lichtspektrum der Sonne, welches uns auf der Erde erreicht“. Nachdem sich alles Leben über Jahrmillionen unter Sonnenlicht entwickelt hat, können wir davon ausgehen, dass dieses Spektrum ausgeglichen und gesund für uns Menschen ist.

Und so ist es auch. Jeder kennt den Unterschied zwischen einem hellen, sonnigen Tag verglichen mit den Stimmungsschwankungen an dunklen, grauen Tagen. Der Grund dafür liegt im Unterschied des Lichtspektrums von Sonne und Kunstlicht.

Eine Lampe, die scheinbar weißes Licht produziert, beinhaltet in ihrem Lichtspektrum nicht unbedingt alle sieben Regenbogenfarben.

Es ist wohl bekannt, dass die Millionen von Farben, wie wir sie aus dem Fernsehen und den Computermonitoren kennen, lediglich eine Zusammensetzung der drei Grundfarben (R)ot, (G)rün und (B)lau sind. Da wir mit bloßem Auge jedoch nicht in der Lage sind, das tatsächliche Spektrum einer Lichtquelle wahrzunehmen, hinterfragen wir dieses auch nicht. Somit realisieren wir überhaupt nicht, dass normale Röhren und Energiesparlampen nur diese drei Farbspitzen (RGB) haben – sonstige Bereiche (wo Viva-Lite® Farben zeigt) sind schwarz.

Um jedoch gut zu sehen und sich wohl zu fühlen, benötigt der Mensch alle Wellenlängen des Lichts. Das Ziel von Viva-Lite® ist daher, seinen Kunden eine möglichst ausgeglichene Lichtquelle, inklusive eines möglichst kontinuierlichen Spektrums in einer nicht zu hohen, nicht zu niedrigen Farbtemperatur und mit bestmöglicher Farbwiedergabe zu bieten.

Light Spectrum Comparison Das Spektrum normaler Tageslichtlampen (3-Banden) ist nicht kontinuierlich. Bereiche wo Viva-Lite® Farben hat, sind hier schwarz.
Das Viva-Lite® Spektrum ist kontinuierlich und beinhaltet alle Wellenlängen des sichtbaren Lichts.


„Licht ist unsichtbar, darum nehmen wir es als selbstverständlich hin. Wenn wir aber hinter den Vorhang weißen Lichts blicken und alle Farben des Spektrums sehen, dann erkennen wir plötzlich: weiß ist nicht gleich weiß.“

 

Margit Brusda, Mitbegründerin von Viva-Lite®

Warum ein verbessertes Lichtspektrum wichtig ist

Unser Leben und unser Arbeitsstil hat sich über die letzten 100 Jahre stark verändert. Früher hat die Mehrzahl der Menschen vor allem draußen gearbeitet – man denke z.B. an Bauern und Feldarbeiter – d.h. dem natürlichen Sonnenlicht ausgesetzt zu sein war absolut üblich und vollkommen normal. Damals verbrachten wir fast 90% unserer Zeit draußen und nur 10%, oder sogar weniger, drinnen. Nicht so heutzutage:

  • Berufe und Gesellschaft haben sich verändert: Unsere Arbeit ist nun hauptsächlich auf „Drinnen“ zugeschnitten.
  • Büros, Häuser und Wohnungen, Einkaufszentren usw. nutzen doppelt oder sogar dreifach verglaste Fenster die beinahe vollständig das natürliche Tageslicht ausschließen.


Wir verbringen im Normalfall also wesentlich weniger als 10% unseres Tages draußen, d.h. viele von uns sind nicht in der Lage ihre tägliche Dosis „natürliches Tageslicht“ aufzunehmen. Diese brauchen wir nämlich nicht nur um entsprechend „Gute Laune“ zu tanken, sondern auch rein physikalisch. So sind bestimmte Teile des vollständigen Sonnenspektrums absolut essentiell um unseren Körper im Gleichgewicht zu halten und ihm zu ermöglichen, die entsprechenden Hormone korrekt ausschütten zu können. Solche Teile des Sonnenlicht-Spektrums (z.B. UV) sind in herkömmlichen Glühbirnen, den meisten Energiesparlampen, Röhren usw. aber nicht enthalten.


"Wir haben endlich erkannt, dass Licht ein Lebensmittel ist wie die Nahrung und dass falsches Licht uns wie falsche Ernährung krank machen und richtiges Licht unsere Gesundheit erhalten kann. Die Forschung ist einen riesigen Schritt weiter gekommen, aber es ist noch sehr viel zu tun." - "Bei den Kindern, die in Räumen mit Vollspektrum-Beleuchtung arbeiten, war die Häufigkeit von Zahnkaries um ein Drittel geringer als bei den Kindern, die in Räumen mit normalem fluoreszierendem Licht lernten.


Dr. John Ott, Fotobiologe: Risikofaktor Kunstlicht - Stress durch falsche Beleuchtung

Für diejenigen, die (oftmals zu Recht) über die negativen Auswirkungen von zuviel UV-Licht besorgt sind sei gesagt, dass es auch hier – wie so oft – von der Dosis abhängt. 15 Minuten reine Sonne tanken ist im Normalfall das absolute Minimum um unsere tägliche Dosis Vitamin D3 in eine vom Körper verwendbare Form umzuwandeln. Unglücklicherweise ist selbst diese geringe Zeit in der heutigen Wirtschaftsgesellschaft oft nicht einfach zu erreichen. Es wird vermutet, dass dies zu einer Reihe chronischer und weit verbreiteter Krankheiten geführt hat, so z.B. Osteoporose*.

"Zahlreiche medizinische Untersuchungen haben inzwischen nachweisen können, dass auch der menschliche Organismus für eine Reihe von Körperfunktionen auf eine Mindestbestrahlung mit UV-Licht angewiesen ist."


K. Stanjek: Zwielicht - die Ökologie der künstlichen Helligkeit.

Egal in welcher Leuchtmittelvariante, das Viva-Lite® Spektrum soll immer eine ausgewogene Lichtquelle schaffen, die zum einen ein möglichst kontinuierliches Spektrum aufweist und zum anderen eine der Sonne sehr ähnliche Farbwiedergabe bietet.


Neben der Spektralanalyse zeigt auch ein Blick auf die Farbtemperatur (in Kelvin) schnell einen Zusammenhang zwischen Viva-Lite® und dem natürlichen Sonnenlicht:

 

Foto eines Gemäldes, aufgenommen unter Energiesparlicht mit ± 3000 K Farbtemperatur. Foto eines Gemäldes, aufgenommen unter einer Lampe mit Viva-Lite® Spektrum, ± 5500 K.


"Die Art der künstlichen Beleuchtung hat Einfluss auf depressive Verhaltensweisen von Schülern während der Wintermonate (Stimmungsschwankungen, Energielosigkeit, zunehmender Appetit, Reizbarkeit, zunehmende Gefühlsstörungen - genannt Seasonal Affective Disorder SAD oder Winterdepression), indem sie die Lernmotivation beeinflusst. Bei Beleuchtung mit Vollspektrumlampen zeigte sich ein signifikanter Rückgang der Depression und der depressiven Symptome der Schüler gegenüber Beleuchtung mit kalt-weißem Leuchtstofflampenlicht."

 


W. Tithof: The Effects Of Full Spectrum Light On Student Depression As A Factor In Student Learning Dissertation, Walden University 1998

Weiterlesen:


Wir hoffen, Ihnen gefällt der Besuch auf der Viva-Lite® Homepage und freuen uns über Ihre Vorschläge und Hinweise..

*Details zu Studien und unabhängigen Informationen über die Konsequenzen von Vitamin-D Mangel finden Sie auf Dr. Holwicks Homepage.

ord pic
day_pic
viva_pic

Vergleichen Sie das Lichtspektrum


Standard Dreibanden-Lampe


Sonnenspektrum


Viva-Lite® Spektrum


Ein einfacher Vergleich mit der Sonne zeigt die Defizite im Lichtspektrum normaler Energiesparlampen oder Röhren deutlich auf. Lampen mit dem Viva-Lite® Spektrum hingegen gleichen diese Defizite durch einen hochspeziellen Herstellungsprozess wieder aus.




Begriffe aus dem Glossar

Kelvin:

RA/CRI:
Tri-Phosphor:


Zum Glossar...